Lukas kam aus dem Restbestand Vogelpark Metelen   verstorben                                                                                                                  Jean Luc verstorben

Der Kea oder Bergpapagei (Nestor notabilis) ist eine etwa 45 Zentimeter lange Vogelart aus der Gattung der Nestorpapageien (Nestor), die zur Familie der Eigentlichen Papageien (Psittacidae) gehört.

Der Kea ist relativ unauffällig gefärbt mit überwiegend olivgrünem Federkleid; die Unterflügeldecken und der Rücken sind orange gefärbt. Er hat einen recht schlanken, hakenförmigen Schnabel.

Der Kea lebt in den Gebirgen der Südinsel Neuseelands, den Neuseeländischen Alpen. In den Wintermonaten, wenn in den Bergen die Nahrung knapp wird, treibt es die Vögel ins Flachland. Er ist einer der wenigen Papageien, die außerhalb der Tropen sogar im Schnee leben können.

Die Kea sind sehr verspielt und stellen lauter lustige Sachen an. Am liebsten machen sie irgendwas kaputt.

 

Die Fotos sind alle aus dem Allwetterzoo Münster.

Das sind die Kea Kücken 2012 aus dem Allwetterzoo Münster, geschlüpt sind am 26. März 4 Kücken  und gesehen habe ich sie am 18.05.2012

Leider sind die 3 männlichen Kücken alle verstorben. Der weibliche Kea hat überlebt und ging Anfang 2013 nach Saarbrücken.

Im Februar 2013 schlüpften  wieder 4 Kea.                                                     Lina 2002 geboren hat bis im Jahr 2015 schon 29 Kücken groß gezogen.

Anfang Oktober 2013 ist eine Keahenne nach Italien und eine in die Schweiz gegangen. Die Keahähne sind am 10.10.13 nach Griechenland umgezogen.

Die 4 Kücken  sind im Februar 2014 geschlüpft. Gesehen hab ich sie am 22.03.14 zum ersten Mal.

Zwei der Kücken sind nach Detmold, eins nach Erfurt und das letzte Kücken zog Anfang März in den Grugapark um.

Am 27.02.2015 habe ich schon wieder die neuen Kücken gehört und am 17.04.15 das erste Kücken gesehen. Es sind 2 weibliche und ein Hahn.

Sie werden in den Vogelpark Marlow umziehen. In der 46 KW sind sie umgezogen.

Im Feruar 2016 schlüpften 2 Kea Kücken. Es ist dann Kücken Nummer 39 und 40
 

Anfang November 2016 geht Küken Nr. 39 nach Polen.
 

Im Februar 2017 schlüpften wieder 4 Küken. Lina und Jean Luec sind fleissig :-) Nun sind wir bei Küken 43 Es sind 2 Hähne und 2 Hännen. 2 ziehen nach Portugal, einer bleibt irgendwo in Deutschland und ein Kea geht nach Belgien und in die Schweiz.

Am 31.05.18 habe ich zwei neue Kücken entdeckt. Die Kücken sind Anfang April 2019 noch in einer eigenen Anlage untergebracht.

Ein Hahn und eine Henne.

Die 2 Kea Küken habe ich am 07.April 2019 gesehen. Nach meiner Rechnung sind wir nun bei Küken 49.

Die zwei Küken von 2018 und die zwei von 2019 sind nun zusammen mit Henne Lina in der Voiere.

 

Leider verstarb Hahn Jean Luec im Alter von 17 Jahren, im September 19 an einem Virus.

Zusammen mit Henne Lina hatte er 29 Küken großgezogen.

Die folgenden Bilder sind aus dem Zoo Dortmund.

Cora, die Keahenne aus Dortmund, kam 2008 in Münster auf die Welt. Am 13.11.14 ist endlich ein neuer 2,5 jähriger Keahahn Klaus aus England angekommen. 2 Jahre hat Cora auf ihren neunen Partner gewartet. Inzwischen ist Klaus total zutraulich geworden.

am 17. April 2012 in den Bristol Zoo Gardens schlüpfte Kaus aus einem Ei und kam am 25.10.2014 nach Dortmund.

Die nachfolgen Kea leben in Bremerhaven.

Datenschutzerklärung